Mieter Netzwerk Dortmund e.V.
- Mit Mietern gemeinsam gestalten -

 

faktum-b GmbH,  faktum-b real estate GmbH & Co. KG, Mon-Real GmbH Planungs- und Verwaltungsmanagement, Tatsuno GmbH, 

 Hier finden Sie Bericht zu den oben genannten Vermietern und Verwaltungen aus Dortmund und Umgebung.

Investition und Abriss mit Tücken in Dortmund Brackel.

Uns erreichte am Freitag der Hinweis das in Brackel in der Mon-Real Siedlung wiederholt Unruhe herrscht .Man habe zwar neue Müllbehälter in Reichweite der Spielplätze installiert,dennoch die alten Steinbehälter schlichtweg abgerissen und in diesem Zustand auch hinterlassen. Man habe sie zwar nicht direkt am Spielplatz liegen gelassen aber in Reichweite.Das Verletzungsrisiko vor allem für Kinder ist gegeben. Die Gärtnerfirma, welche in der Vergangenheit zuständig war, ist lange nicht mehr gesehen worden. 

Die Folgen:

Der Rasen wird nicht mehr gemäht, Laub bleibt liegen und somit herrscht in der kalt nassen Jahreszeit Rutschgefahr. Das Laub sammelt sich in der Siedlung, und wochenlang ist nichts passiert. Letzte Woche hätte eine Firma mit einem Laubbläser gearbeitet. Das Ergebnis kann man an Bildern erkennen die uns vorliegen. 

Dazu ist scheinbar eine neu Hausmeisterfirma damit beauftragt worden sich um die Prüfung der Rauchmelder in den Wohnungen zu lkümmern. Mieter/Innen schildern auch das es immer mehr Firmen innerhalb der Siedlung ansässig gäbe. Das zeigt sich auch an den ganzen Firmenfahrzeugen. 

Wir berichten weiter.....

faktum-b Real estate GmbH & Co. KG will investieren. Mieter/innen erhalten Modernisierungsankündigung von der Verwaltung Mon-Real GmbH.Dortmund Brackel Geleitstraße / Richtsteig / Ordalweg

Hierbei handelt es sich um die Wohnanlage mit 150 Wohneinheiten,in welcher in der Vergangenheit vieles nicht richtig lief. Mittlerweile jedoch nach und nach Investiert wird.

Bisherige Investitionen.

Dazu gehören z. b. Spielplätze haben neuen Sand, sind teilweise erneuert worden, Sitzgelegenheiten wurden geschaffen, Spielgeräte erhalten und auch neue Müllbehälter. Nächstes Jahr sollen die Hausflure und die Fassaden bearbeitet werden.Dies werden wir weiterhin im Auge behalten.

Modernisierung angekündigt

Aktuell haben wir von einigen Mieter/innen ein Schreiben erhalten, in welchem angekündigt wird : geplante Modernisierung. Derzeit sind noch Holzbalkonfenster an den Balkonen verbaut. Diese haben jedoch teilweise ihre Haltbarkeit längst überschritten und sind irreparabel. Die Modernisierung soll neue Balkontüranlagen in den Wohnungen beinhalten. Die erneuerten Balkontüranlagen sollen dann zu je 12€ mehr Miete bezahlt werden. Diese Zustimmung beruht aber auf § 557 Mieterhöhungen nach Vereinbarung.

Wir haben das Schreiben an den Mieterverein Dortmund weitergeleitet und dort auch schnelle Antwort erhalten. Die Freiwilligkeit der einzelnen Mieter/innen die zu unterschreiben ist, sei jedem Mieter frei gestellt. Ob der/die Mieter /innen dies möchte oder wünscht. Zwingend ist das nicht wenn jemand sagt er kann das nicht, dann muss er auch nicht. Eine eventuelle Mietanpassung nach dem Mietspiegel könnte die 12 € dann aber ausgleichen. Kommt aber auf die zu zahlende Kaltmiete an. 

Der Mieterverein Dortmund äußerte, sie würden ihren Mitgliedern hierüber auch Informationen geben, falls erwünscht. Dazu gibt es die Möglichkeit sich von der Internetseite des Mieterverein Dortmund auch einen Ratgeber Runterzuladen.

Energiesparen

Außerdem wird mit Energiesparen geworben. Ob dies tatsächlich der Fall sein wird, lässt sich nicht zu 100 Prozent nachweisen oder gar bestätigen. In einigen Wohnungen finden sich rundum undichte Fenster, hier geht ein hoher Anteil an Wärme über die Wohnzimmerfenster verloren. Man könnte sich natürlich eine neue Balkontüranlagen einbauen lassen,dass könnte sich vor allem für alle Mieter/innen lohnen, bei denen die  Holzbalkontüren defekt sind, weil sie dann eine neue haben könnten. 

Aber ob dadurch tatsächlich Energie einsparen lässt, ist fraglich,wenn nicht alle Fenster rundherum auf dem neusten Stand sind.

Wir der Mieter Netzwerk Dortmund e.V:

Begrüßen die Investitionen die bisher geschehen sind und hoffen, dass dies auch weiterhin so passiert. Jedenfalls behalten wir das Geschehen weiter im Auge. 

Das Ratten Problem nimmt zu.

Uns erreichten mehrere Hinweise und Hilferufe aus Dortmund Brackel, einige der Mieter*innen aus der Siedlung von faktum-b real estate GmbH & Co. KG,  Geleitstraße und Ordalwegs Ärgern sich, das es dort wieder ein Problem mit Ratten gibt. Diesmal während Kinder auf dem "Neu hergerichtet" (Verkehrssicher und Facharbeit sieht anders aus) Spielplätzen Spielen, laufen diese an den Spielenden Kindern vorbei. Wir waren vor Ort und haben nachgeschaut.

Die Bilder vor Ort zeigten uns das aber dort nicht nur die Eigentümer der faktum-b real estate GmbH & Co. KG Siedlung gefragt ist, sondern auch die gws-Wohnen Dortmund-Süd eG. Denn die unterirdischen Rattenbauten befinden sich vor dem Haus Ordalweg 7-9 Hinter dem Grundstückszaun, zur Garagenhofsohsausfahrt hin. also auf dem Grundstück der gws-Wohnen Dortmund-Süd eG.

Marco Krieg Vorsitzender und Vereins-Sprecher Sagt: Wir haben diese Tatsache zum Anlass genommen, bei der gws-Wohnen Dortmund-Süd eG anzurufen. Und diese darauf aufmerksam zu machen. Diese Versicherten uns das Sie sich Montag den 19.08.2019 der Sache annehmen und ggf. eine Schädlingsbekämpfer Firma beauftragen.

Deutlich wurde uns aber auch bei der Siedlung der faktum-b real estate GmbH & Co. KGdas es sich nicht um ein kleines Problem Handelt. Auf dem Gründstück der faktum-b real estate GmbH & Co. KGgibt es sie auch. 

Wir reden hier nicht von 3-6 Tieren. Hinter und Vor dem Haus Ordalweg 7-9 in einem Garten eines Mieters herrscht grade zu eine Ratten Wanderung. In den zu den Wohnungen Angemieteten Gärten sind die Mieter selbst Verantwortlich das Problem zu lösen. Aber auf dem Restlichen Grundstück die Eigentümer. Das Problem ist schon als Starker Befall zu bewerten wenn dies Problem schon Mietern auf der anderen Straßenseite (Geleitstraße) aufällt. 

Dazu kommt auch das wo wir vor Ort waren uns welche begegnet sind. Wanderwege, Lauffade sind auf unseren Bildern klar zu erkennen.

Marco Krieg Vorsitzendenr und Vereins-Sprecher: Die Verwaltungsfirma Mon-Real GmbH der Siedlung in Dortmund Brackel von der faktum-b real estate GmbH & Co. KG, ist nicht bereit gewesen mit uns zusprechen. Um so eine Lösung gemeinsam für das Problem zu finden. Um so auch die Mieter*innen zu beruhigen vor Ort. 

Die Ursache für das Problem kann aber auch sein, das Spielplatz Mülltonnen die Überlaufen, und an den Mülltonnen überall liegt Müll verteilt, dazu sind die Mülltonnen immer überfüllt. Da kann man nicht immer zwingend dem Eigentümer, der Siedlung Vorwürfe machen. Da müssen aber auch ein stückweit die Mieter*innen ein Auge darauf legen. Da dies sonst natürlich Interessant für Ratten ist. 

Marco Krieg Vorsitzender und Vereins-Sprecher: Wir behalten es im Auge was dort von seiten der beiden Eigentümer weiter Passiert oder auch nicht. Bilder Hier unten, Videos liegen uns auch vor. (Jk) 

Bilder liegen dem Verein dazu vor.

In Oktober 5 Jahre faktum-b real estate GmbH & Co. KG und Mon-Real GmbH. In der Siedlung tut sich was! Nur was Bedeutet es für Mieter*innen

Am 01.11.2014 hat die faktum-b real estate GmbH & Co. KG aus Hamburg Kaufte die Firma 150 Wohneinheiten in Dortmund Brackel Geleitstraße, Ordalweg, Richtsteig nach dem Häuserbau Bochum diese 5 Jahre selbst in Ihrem Portfolio hatte, und dann zum Verkauf anboten hatte. Vorher hatte Häuserbau aber noch ein paar Investitionen getätigt Haustüren, Flurfenster, vereinzelt Dächer, einzelne Wohnungen haben Gärten dazu erhalten. Dies diente rein dafür den Verkauf der Siedlung Attraktiver und Interessanter zu gestalten. Schon damals gab es massive Problem u.a Defekte Aufzüge, in der Siedlungen die Mängel sind nicht möglich aufzuzählen, da sie so Umfangreich sind. Schon damals hatten viele Mieter*innen den Wunsch und die Hoffnung schlimmer kann es nicht mehr kommen.

Der damals neue Eigentümer die faktum-b real estate GmbH & Co. KG aus Hamburg machte von Anfang an kein Anreiz oder den Eindruck, mit dem Mieter*innen zusammen zu Arbeiten. Stattdessen wurde von Anfang an, eine Verwaltung eingesetzt. Das ist dann die Mon-Real GmbH aus Düsseldorf geworden, dabei wirbt die faktum-b real estate GmbH & Co. KG auf Ihrer Webseite: „Die Gesellschaft betreibt die Bestandsobjekte mit einem aktiven Asset-Management-Ansatz hinsichtlich Entwicklung, Vermietung und Verwaltung.“ die Siedlung wird derzeit verwaltet durch die Mon-Real GmbH. Nach Kauf der Siedlung hatte sich faktum-b real estate GmbH & Co. KG erst mal 3 Jahr zeit genommen, und vergehen lassen. So da sich die Probleme immer weiter ausgedehnt und verschlimmert haben, für die Mieter*innen und deren Mängel. Jetzt kommen wir zum 5 Jahres Tag und jetzt wird wohl investiert. Ist es zuspät oder Taktik? Ist es eine Verschönerung wegen einer Verkaufsabsicht oder soll die Siedlung im Besitz der faktum-b real estate GmbH & Co. KG aus Hamburg bleiben? Mieter*innen glauben nicht an behalt. 


Aktuell passiert sehr viel Neues in der faktum-b und Mon-Real Siedlung. Aber leider auch sehr viel Bekanntes. Das viele neue, überrascht alle Mieter*innen in der Siedlung. Den auf einmal scheint, es so zu sein das beide Firmen Gelder in die Hand nehmen wollen. Der Anfang war, ende 2018 mit den Spielplätzen, Feuerwehr zufahrt, Vordächer, Gehwege wurden ausgebessert, regelmäßiger Grün schnitt, in der Siedlung.

Alte bilder findet Ihr dazu auf der Facebook Seite der MieterIniDo 

Jetzt wurde dieses Jahr schon in die Sitzbänke auf den Spielplätzen investiert sie wurden erneuert. Eine Sandkasten Aufstockung gab es auch. Dazu sollen laut Hausmeister Aussage gegenüber Mieter*innen: eine Rutsche, eine Schaukel, 2 Schaukel Pferde, sowie ein Balancier Seil noch folgen, um so die Spielplätze noch Atraktiver und ein gepflegtem Bild zu geben. Dazu ist es so das 20 neue Balkontüren gestern geliefert worden. Laut unseren Informationen sollen diese Arbeiten in den nächsten 4 Wochen beginnen, diese 20 neue Balkontüren sollen aber nur in Leerstands Wohnungen verbaut werden. 20 leerstehende Wohnungen? es sind derzeit ca. 8 Wohnungen. 

Dazu dichtet sich das Gerücht des Verkaufes ziemlich deutlich den schon Letztes Jahr war durch gesichert, das die faktum-b real estate GmbH & Co. KG aus Hamburg, die Hausflure Streichen lassen will, und die Fassaden ebenfalls einen Neuen Anstrich bekommen sollen. Dazu wurden Verschönerungsarbeiten schon im letzten Jahr innerhalb der Siedlung vorgenommen. Es ist uns Bekannt das die Überlegung schon, da war, die Fassaden zu Dämmen der Plan wurde aber auch schnell überworfen. Da es sich für faktum-b real estate GmbH & Co. KG nicht rechnen würde, da sie dann die Siedlung mindestens 10 Jahre halten müssten damit sich die Investition rentiert.

Für Mieter*innen sieht es danach aus das ein Verkauf stattfinden wird, da Sie Parallelen zum Verkauf von damals Häuserbau an faktum-b real estate GmbH & Co. KG von vor fast 5 Jahren sehen. Die Fragen der Mieter*innen wer kommt dann? und was Passiert jetzt mit unseren Mängeln oder den Beschwerden? 

Beide Firmen halten sich dies Bezüglich bedeckt. Aber unseren Informationen nach gab es einen echten Interessenten, dieser Bemängelte aber wohl die Hohe Summe an Investitionen die nach Kauf der Siedlung noch nötig seien

Die faktum-b real estate GmbH & Co. KG aus Hamburg und Mon-Real GmbH fordern von Mieter*innen entgegenkommen, aber selbst tun beide Firmen das gegen teil. So in einem Beispiel wird einem Mieter der nötige Umbau des Badezimmers zum Barrierefreien Bad verweigert. 

Dazu muss gesagt werden das weder Kosten für den Eigentümer faktum-b real estate GmbH & Co. KG noch für die Mon-Real GmbH enstehen würden. Stattdessen würden beide Firmen im Nachgang davon Profitieren können. Was haben natürlich nicht klappen kann, wenn es zum Verkauf kommt. Da dies eine Versicherung bezahlen würde. Es wird dem Mieter verwehrt, dieser Mieter kämpft, seid Januar 2018 darum. In einem anderen Fall wird ein Wasserschaden an den Zimmer decken nicht beseitigt. In ein weiterem Fall Tropf die Gastherme vor sich hin. 

Die Forderung der Mon-Real GmbH zahlt eure offenen Rechnungen, dann könne wir Reden  „Betriebskostenabrechnungen 2017/2018“ dann kümmern wir uns auch vielleicht darum.
Diese Methoden haben keine Seltenheit eher die Regel.

Wir vom Mieter Netzwerk Dortmund e. V. werden eine Mieterversammlung im Oktober planen dazu werden dann alle Mieter*innen der faktum-b und Mon-Real Siedlung eingeladen. Der Mieterverein Dortmund wird dann auch wieder dabei sein, weitere Informationen werden noch zu gegebener zeit folgen.

E-Mail
Anruf
Karte
Infos
Instagram